ff separator line

Wellensittiche sind gesellige Vögel, die in der Wildnis in großen Schwärmen leben. Diese natürliche Neigung zur Gesellschaft macht es wichtig, dass sie auch in Gefangenschaft nicht alleine gehalten werden. Doch wie führt man einen neuen gefiederten Freund ein, ohne Stress oder Aggressionen zu verursachen? Hier sind einige Schritte und Tipps, wie du eine harmonische Vergesellschaftung Ihrer Wellensittiche erreichen kannst. 

Schritt 1: Die Quarantäne  

Schwarz gelber Wellensittich sitzt auf einem Stab im Käfig
Foto: Ekaterina Protasova – vecteezy.com

Bevor du einen neuen Vogel in die Nähe deines aktuellen Wellensittichs bringst, ist eine Quarantänezeit von mindestens 30 Tagen empfehlenswert. Diese Vorsichtsmaßnahme dient dazu, eventuelle Krankheiten zu erkennen und zu verhindern, dass sie sich auf deinen anderen Vogel übertragen. 

Schritt 2: Die erste Kontaktaufnahme 

Während der Quarantänezeit kannst du die Vögel in Sichtweite, aber noch in getrennten Käfigen halten. So können sie sich an die Anwesenheit des anderen gewöhnen, ohne direkt in Kontakt zu kommen. 

Schritt 3: Gemeinsame Aktivitäten 

Führe Aktivitäten durch, die beide Vögel gleichzeitig sehen oder hören können, wie das Abspielen von Vogelgesängen oder das Anbieten von Spielzeug. Dies fördert ein positives Umfeld und gemeinsame Erfahrungen, ohne dass sie sich direkt begegnen. 

Schritt 4: Die Annäherung 

Nach Ablauf der Quarantänezeit und wenn keine Gesundheitsprobleme aufgetreten sind, kannst du die Käfige näher zusammenstellen. So können die Vögel sich sicher annähern, ohne dass es zu direktem Kontakt kommt. 

Schritt 5: Erste gemeinsame Freiflüge 

Blauer und gelber Wellensittich sitzen auf einem Ast
Foto: RitaE – pixabay.com

Gib beiden Wellensittichen die Möglichkeit zu gemeinsamen Freiflügen in einem sicheren Raum. Beobachte ihr Verhalten genau. Zeigen sie Aggressionen, trenn sie sofort wieder und versuche es zu einem späteren Zeitpunkt erneut. 

Schritt 6: Zusammenführung in einem Käfig  

Zwei Wellensittiche sitzen im Käfig
Foto: nell_scn – pixabay.com

Wenn die Vögel sich während der Freiflüge gut vertragen, kannst du versuchen, sie in einem neutralen Käfig zusammenzuführen. Dieser Käfig sollte groß genug sein und mit neuen Spielzeugen und Sitzstangen ausgestattet sein, um Territorialverhalten zu vermeiden. 

Wichtige Tipps für eine erfolgreiche Vergesellschaftung: 

  • Geduld ist der Schlüssel: Überstürze nichts. Die Vögel benötigen Zeit, um Vertrauen zueinander aufzubauen. 
  • Beobachtung: Achte auf die Körpersprache und Laute deiner Wellensittiche. Aggressives Verhalten wie Anstürmen, lautes Zischen oder Hacken sind Warnsignale. 
  • Getrennte Futterstellen: Stell sicher, dass es genügend Futter- und Wasserstellen gibt, um Konkurrenz um Ressourcen zu vermeiden. 
  • Stressminimierung: Halte die Umgebung ruhig und vermeide laute Geräusche oder plötzliche Bewegungen, die die Vögel stressen könnten. 
  • Gesundheit im Auge behalten: Achte darauf, dass beide Vögel gesund sind und bleiben, um eine Übertragung von Krankheiten zu verhindern. 

Fazit 

Die Einführung eines neuen Wellensittichs sollte ein sorgfältig überwachter Prozess sein. Mit Geduld und den richtigen Schritten kannst du eine langfristige Freundschaft zwischen deinen gefiederten Freunden fördern. Eine erfolgreiche Vergesellschaftung bedeutet nicht nur einen neuen Spielkameraden für deinen Vogel, sondern auch doppelte Freude und Unterhaltung für dich. 

Tags:
Diesen Artikel teilen:
ff separator line