Ads

ff separator line

Flöhe und Zecken sind nicht nur lästige Parasiten, sie können auch verschiedene Krankheiten auf unsere geliebten Haustiere übertragen. Die warmen Monate bringen besonders viele dieser kleinen Plagegeister mit sich, aber auch im Winter können sie unseren Tieren zu schaffen machen. Es ist daher essenziell, deinen Hund und deine Katze optimal zu schützen. In diesem Artikel erhältst du wertvolle Tipps, um Flöhe und Zecken effektiv fernzuhalten. 

1. Regelmäßige Kontrollen 

Bevor du mit der Prävention beginnst, ist es wichtig, dein Tier regelmäßig auf Flöhe und Zecken zu überprüfen. Bei Hunden bieten sich besonders die warmen Körperstellen wie die Achseln oder der Leistenbereich an. Bei Katzen sollte man insbesondere den Kopf- und Halsbereich untersuchen, da sie sich Zecken beim Streifen durchs hohe Gras einfangen können. 

Katze wird massiert
Foto: utroja0 – pixabay.com

2. Floh- und Zeckenschutzmittel

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Produkten, die vor Flöhen und Zecken schützen sollen. Hierzu zählen Spot-Ons, Tabletten, Halsbänder oder Sprays. Welches Mittel für dein Tier am besten geeignet ist, solltest du mit deinem Tierarzt besprechen. Es ist wichtig, dass das gewählte Produkt regelmäßig und gemäß den Anweisungen angewendet wird. 

3. Natürliche Abwehr

Es gibt auch natürliche Methoden, um Parasiten abzuwehren. Einige Tierbesitzer schwören auf Kokosöl, das ins Fell eingerieben wird, oder auf Schwarzkümmelöl, das dem Futter beigemischt wird. Auch das regelmäßige Bürsten des Fells kann helfen, Flöhe und Zecken frühzeitig zu entdecken und zu entfernen. 

Kokosöl auf Holzlöffel
Foto: DanaTentis – pixabay.com

4. Die Umgebung säubern

Flöhe fühlen sich besonders in Teppichen, Polstern und Bettwäsche wohl. Daher sollte man diese Bereiche regelmäßig saugen und reinigen. Bei einem akuten Flohbefall empfiehlt es sich, spezielle Umgebungssprays zu verwenden, um alle Flöhe und ihre Larven zu vernichten. 

5. Vorsicht in Risikogebieten 

Wenn du mit deinem Hund in einem Gebiet unterwegs bist, in dem viele Zecken vorkommen, wie z.B. im Wald oder hohen Gräsern, ist besondere Vorsicht geboten. Nach jedem Spaziergang sollte das Tier gründlich auf Zecken untersucht und diese sofort entfernt werden. 

Hund kratzt sich
Foto: Katrina_S – pixabay.com

Fazit

Der Schutz deines Tieres vor Flöhen und Zecken ist nicht nur für dessen Wohlbefinden, sondern auch für seine Gesundheit von großer Bedeutung. Durch regelmäßige Kontrollen, die richtige Vorbeugung und ein wachsames Auge kannst du dazu beitragen, dass dein Vierbeiner sicher und glücklich durchs Leben geht. Und denk daran, bei Unsicherheiten oder Fragen immer deinen Tierarzt um Rat zu fragen! 

Tags:
Diesen Artikel teilen:
ff separator line

Ads